Aktuelles / Urlaub / Informatives

September 2020


 Liebe Patienten!

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Virus-Ausbreitung auch in Europa gibt es viele Unsicherheiten und Fragen in der Bevölkerung.  Sinnlose Panik ist nicht angebracht, sondern gezielte Information und Handeln. Bei Fragen können Sie sich umfassend auf der Seite des Robert-Koch-Instituts (RKI) informieren. Die Seite wird regelmäßig nach Fakten aktualisiert.  

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

Wir werden Sie trotz Corona in jedem Krankheitsfall behandeln, aber rufen Sie bitte immer erst bei uns in der Praxis an, und vereinbaren Sie einen Termin. Wir bitten Sie außerdem immer einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn Sie in unsere Praxis kommen.

 

Unsere Telefonnummer ist 0 91 52-92 17 20 oder schreiben Sie uns bei Fragen eine e-mail.

 

 

Bei einschlägigen Symptomen können Sie aktuell auch rund um die Uhr den Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117 erreichen. 

  

Bei Unklarheiten, insbesondere bei stattgehabtem Kontakt zu Covid-positiv getesteten Mitmenschen, können Sie sich dann auch an das lokale Gesundheitsamt wenden:

Landratsamt Nürnberger Land - Gesundheitsamt -

Waldluststraße 3, 91207 Lauf

Telefon: 0 91 23-9 50 65 50

 

 

April 2020


Unser Sprechzeitenmodell

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,              

 

Auf Grund der aktuellen Situation haben wir ab sofort unsere komplette Sprechstunde zur Terminsprechstunde umgestaltet.

Um die Ansteckungsgefahr unserer Patienten in der Praxis zu minimieren, müssen überfüllte Wartezimmer verhindert und lange Wartezeiten reduziert werden. Deshalb bitten wir darum, auch in Akutfällen immer im Vorfeld bei uns in der Praxis anzurufen und einen Termin zu vereinbaren. Im Notfall werden Sie natürlich immer behandelt.  

 

Unsere Öffnungszeiten auf einem Blick:

Bitte vereinbaren Sie immer im Vorfeld einen Termin! 

Montag – Freitag         

Sprechstunde 8 – 11:30 Uhr   

Blutentnahme und Labor täglich zwischen 8-10 Uhr, wenn möglich nach vorheriger Absprache

Dienstag 7-8 Uhr zusätzliche Blutentnahme für Berufstätige          

 

Montag+Dienstag        

Sprechstunde 16-18 Uhr    

 

Donnerstag                  

Sprechstunde 17-19 Uhr  

 

 

August 2019


Impfungen

  

Wir haben Ihnen eine Auswahl der wichtigsten Impfungen nach den aktuellen Empfehlungen (Stand August 2019) der STIKO (Ständige Impfkommission) am Robert Koch-Institut (RKI) aufgeführt. Bitte sprechen Sie uns an und nutzen Sie Arztbesuche, um den Impfstatus zu überprüfen.

 

 

Grippe - Influenza

 

Vierfachimpfstoff, jährliche Impfung ab September

  

1. alle Personen ab 60 Jahre

 

2.  Personen ab 6 Monaten mit chronischen Krankheiten, z.B.

- Erkrankungen der Atemwege wie Asthma oder COPD

- chronische Herz- und Kreislaufkrankheiten, Nieren- und Leberschaden

- Immunschwäche / HIV

- Diabetes mellitus

- Multiple Sklerose (infektgetriggerte Schübe)

 

3. Schwangere ab dem 2. Trimenon (Schutz des ungeborenen Kindes)

 

4. Personen mit engem Kontakt zu Geflügel / Wildgeflügel (Teilschutz vor Vogelgrippe)

 

5. Bewohner von Alten- und Pflegeeinrichtungen

 

6. Ärzte und Pflegepersonal in Krankenhaus oder Altersheimen

 

7. Personen, die andere immungeschwächte Personen gefährden könnten (Dialyse, HIV), da hier die Impfung eventuell nicht ausreichend wirkt

 

  

  

Gürtelrose - Herpes Zoster (Shingrix)

 

2 Impfungen im Abstand von 2-6 Monaten

 

1. alle Personen ab 60 Jahre

 

2. alle Personen ab 50 Jahre mit chronischen Krankheiten, z.B.

 - Erkrankungen der Atemwege wie Asthma oder COPD

 - chronische Niereninsuffizienz

 - Immunschwäche / HIV

 - Diabetes mellitus

 - Rheumatoide Arthritis, System. Lupus, Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

 

 

   

Pneumokokken

 

1. alle Personen ab 60 Jahre

 

2. alle Personen mit chronischen Krankheiten -> alle 6 Jahre

- Diabetes mellitus

- Erkrankungen der Atemwege wie Asthma oder COPD

- Neurologische Erkrankungen

  

3. Besondere Gefährdung -> Spezielles Impfschema

- Cochlea Implantat / Liquorfistel

- Immunschwäche / HIV

 

 

  

Gebärmutterhalskrebs – HPV

 

2 Impfungen im Abstand von 5 Monaten

 

Alle Mädchen und Jungen im Alter von 9 – 14 Jahren, spätestens 17.Lebensjahr

Um den besten Impfschutz zu erreichen, sollte die erste Impfung bereits vor dem ersten Sexualkontakt stattfinden.

  

 

 

Zeckenhirnautentzündung – FSME

 

Grundimmunisierung 3 Impfungen

Auffrischimpfung alle 3-5 Jahre

 

Alle Personen in Bayern

Bayern ist ein Risikogebiet für die von Zecken übertragene Viruserkrankung FSME. Bitte denken sie rechtzeitig vor Beginn der Saison sich impfen zu lassen oder Ihre bestehende Impfung aufzufrischen.

 

 

  

Masern

 

Einmalige Auffrischimpfung mit MMR

 

Alle Personen ab 1970 geboren und über 18 Jahre mit unklarem Impfstatus oder nur einmaliger Impfung

 


Öffnungszeiten

Montag          8 - 11:30         16 - 18  

Dienstag        7 - 8 Uhr zusätzliches Labor

                       8  - 11:30        16 - 18 

Mittwoch       8 - 11:30

Donnerstag   8 - 11:30          17 - 19 

Freitag           8  - 11:30

Hausbesuche

Gerne Hausbesuche nach Vereinbarung!