Aktuelles / Urlaub / Informatives /Impfungen

Juli/August/September 2021


Sommerurlaub

 

Liebe Patienten, wir machen geteilten Urlaub!

 

1) vom 02.08. - 06.08.2021 (1.Ferienwoche).

 

Vertretung:                            

Dr. Dr.Stift (auch HZV) in Neuhaus

Dr. Aschenbrenner (auch HZV) in Velden

Dr. Burrlein (KEIN HZV) in Vorra

 

Vom 09.08. - 20.08.2021 sind wir wie gewohnt für Sie da.

 

2) vom 23.08. - 03.09.2021 (4.+5. Ferienwoche).

 

Vertretung:                            

Dr. Dr.Kiefer (auch HZV) in Neuhaus

Dr. Burrlein (KEIN HZV) in Vorra

 

 

Ab Mo, 06.09.21 sind wir zu den gewohnten Zeiten wieder für Sie da.

 

Über die Feiertage oder Wochenenden ist bei akuten Beschwerden unter der Rufnummer 116 117 der ärztliche Bereitschaftsdienst erreichbar.

 

Eine sonnige und vor allem gesunde Zeit wünscht Ihnen Ihr Praxisteam


 Liebe Patienten!

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Virus-Ausbreitung auch in Europa gibt es viele Unsicherheiten und Fragen in der Bevölkerung.  Sinnlose Panik ist nicht angebracht, sondern gezielte Information und Handeln. Bei Fragen können Sie sich umfassend auf der Seite des Robert-Koch-Instituts (RKI) informieren. Die Seite wird regelmäßig nach Fakten aktualisiert.  

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

Wir werden Sie trotz Corona in jedem Krankheitsfall behandeln, aber rufen Sie bitte immer erst bei uns in der Praxis an, und vereinbaren Sie einen Termin.

Wir bitten Sie außerdem immer einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn Sie in unsere Praxis kommen, bitte beachten Sie, dass Sie nach aktuellen Vorgaben auch in Arztpraxen eine FFP-2-Maske tragen müssen.

 

Unsere Telefonnummer ist 0 91 52-92 17 20 oder schreiben Sie uns bei Fragen eine e-mail.

 

   

Bei Unklarheiten, insbesondere bei stattgehabtem Kontakt zu Covid-positiv getesteten Mitmenschen, können Sie sich dann auch an das lokale Gesundheitsamt wenden:

Landratsamt Nürnberger Land - Gesundheitsamt -

Waldluststraße 3, 91207 Lauf

Telefon: 0 91 23-9 50 65 50

 

August 2019


Impfungen

  

Wir haben Ihnen eine Auswahl der wichtigsten Impfungen nach den aktuellen Empfehlungen (Stand August 2019) der STIKO (Ständige Impfkommission) am Robert Koch-Institut (RKI) aufgeführt. Bitte sprechen Sie uns an und nutzen Sie Arztbesuche, um den Impfstatus zu überprüfen.

 

 

Grippe - Influenza

 

Vierfachimpfstoff, jährliche Impfung ab September

  

1. alle Personen ab 60 Jahre

 

2.  Personen ab 6 Monaten mit chronischen Krankheiten, z.B.

- Erkrankungen der Atemwege wie Asthma oder COPD

- chronische Herz- und Kreislaufkrankheiten, Nieren- und Leberschaden

- Immunschwäche / HIV

- Diabetes mellitus

- Multiple Sklerose (infektgetriggerte Schübe)

 

3. Schwangere ab dem 2. Trimenon (Schutz des ungeborenen Kindes)

 

4. Personen mit engem Kontakt zu Geflügel / Wildgeflügel (Teilschutz vor Vogelgrippe)

 

5. Bewohner von Alten- und Pflegeeinrichtungen

 

6. Ärzte und Pflegepersonal in Krankenhaus oder Altersheimen

 

7. Personen, die andere immungeschwächte Personen gefährden könnten (Dialyse, HIV), da hier die Impfung eventuell nicht ausreichend wirkt

 

  

  

Gürtelrose - Herpes Zoster (Shingrix)

 

2 Impfungen im Abstand von 2-6 Monaten

 

1. alle Personen ab 60 Jahre

 

2. alle Personen ab 50 Jahre mit chronischen Krankheiten, z.B.

 - Erkrankungen der Atemwege wie Asthma oder COPD

 - chronische Niereninsuffizienz

 - Immunschwäche / HIV

 - Diabetes mellitus

 - Rheumatoide Arthritis, System. Lupus, Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

 

 

   

Pneumokokken

 

1. alle Personen ab 60 Jahre (aktuell erst ab 70 Jahren)

 

2. alle Personen mit chronischen Krankheiten -> alle 6 Jahre

- Diabetes mellitus

- Erkrankungen der Atemwege wie Asthma oder COPD

- Neurologische Erkrankungen

  

3. Besondere Gefährdung -> Spezielles Impfschema

- Cochlea Implantat / Liquorfistel

- Immunschwäche / HIV

 

 

  

Gebärmutterhalskrebs – HPV

 

2 Impfungen im Abstand von 5 Monaten

 

Alle Mädchen und Jungen im Alter von 9 – 14 Jahren, spätestens 17.Lebensjahr

Um den besten Impfschutz zu erreichen, sollte die erste Impfung bereits vor dem ersten Sexualkontakt stattfinden.

  

 

 

Zeckenhirnautentzündung – FSME

 

Grundimmunisierung 3 Impfungen

Auffrischimpfung alle 3-5 Jahre

 

Alle Personen in Bayern

Bayern ist ein Risikogebiet für die von Zecken übertragene Viruserkrankung FSME. Bitte denken sie rechtzeitig vor Beginn der Saison sich impfen zu lassen oder Ihre bestehende Impfung aufzufrischen.

 

 

  

Masern

 

Seit 01.03.2020 gilt die Nachweispflicht eines ausreichenden Masernschutzes für nachfolgende nach 31.12.1970 geborenen Personen. 

 

- Nachweis einer zweimaligen Impfung durch Vorlage des Impfausweises

- Nachweis der Immunität gegen Masern durch Titerbestimmung (nicht primär von der STIKO empfohlen und deshalb keine Kassenleistung)

Wer bereits in einem solchen Betrieb beschäftigt war, muss den Nachweis bis 31.07.2021 erbringen.

 

gilt für alle nach 31.12.1970 geborene Personen, welche:

- in Gemeinschaftseinrichtungen nach §33 Nr.1-4 IFSG wie Schulen, Kindertagesstätten, Horten oder Kinderheimen betreut werden oder tätig sind

 

- in Gemeinschaftsunterkünften nach §36 (1) Nr.4 IFSG wie Unterkünfte für Asylbewerber und Flüchtlinge untergebracht oder tätig sind

 

- die in Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser oder Arztpraxen tätig sind

 


Öffnungszeiten

Montag          8 - 11:30         16 - 18  

Dienstag        7 - 8 Uhr zusätzliches Labor

                      8  - 11:30        16 - 18 

Mittwoch       8 - 11:30

Donnerstag     8 - 11:30          17 - 19 

Freitag            8  - 11:30

Hausbesuche

Gerne Hausbesuche nach Vereinbarung!